Myanmar - eine Reise wert

Myanmar (= Burma, Birma) ist eines der sichersten, faszinerendsten und ursprünglichsten Urlaubsgebiete weltweit.

Menschen in MyanmarMyanmar besuchen, heißt nicht nur unzählige vergoldete Tempel, Buddhas und Pagoden zu bewundern.Die Begegnungen mit den Burmesen, den "liebsten Kindern Buddhas", die den Theravada-Buddhismus (90% der Bevölkerung)praktizieren sowie die Teilnahme an ihren farbenfrohen Festlichkeiten, der Kontakt zu den verschiedenen traditionellenEthnien (120 Stämme mit 70 verschiedenen Sprachen), Aktivitäten wie Wandern, Hiking,Biking, Tauchen, Rafting, Vogel-,oder Delfinbeobachtungen, auf Elefanten zu reiten oder in Elefantencamps zu übernachten und bei der Ausbildung undbeim Arbeitseinsatz zuzusehen, mit der Pferdekutsche unterwegs zu sein, versteckte Dörfer zu entdecken, mit demBootoder einem historischen Flussdampfer den Ayeyarwady (die "Lebensader" des Landes) und seineNebenflüsse zu entdecken,erholsame Badetage an den wunderschönen Stränden von Ngapali und Ngwe Saung zu genießen,im Myeik Archipel zwischentausenden von unbewohnten Inseln zu zu tauchen oder zu schnorcheln, auf einer einer nostalgischen Dampflokomotivedas Land zu bereisen, all das sind Aspekte, die Myanmar besuchenswert machen.

Natur in MyanmarFür Naturfreunde ist Myanmar ebenfalls ein wahrer Genuss. Naturschutzgebiete im Süden, Zentrum und in Nordengeben einen guten Einblick in die Artenvielzahl von Pflanzen und Tieren.Orchideenfreunde werden sich an demArtenreichtum freuen. Wer sich für Geschichte, Pagoden, Buddhismus, Meditation,religiöse Feste und Stammeskultureninteressiert, wird aus dem Staunen nicht mehr kommen, welche kulturellen Schätze das Land verbirgt. Buddha und seineLehre geben dem Burmesen Lebensinhalt, Sicherheit und Zuversicht.

Ihre Myanmar ExpertenAuf unserer Internetseite Myanmar-Discover erfahren Sie, wie Sie ambesten das kontrastreiche Land bereisen.
Zusammen mit unserem burmesichen Team von Mitarbeitern und Reiseleitern freuenwir uns darauf, auf Ihre Reisewünscheeinzugehen. Bauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung, unser Wissen, unsere Organisation und unsererLiebe zu Landund Leuten. Ihre Reisekommentare beweisen uns, dass wir mit unseren Reisen auf dem richtigen Weg sind.

Menschen in MyanmarWir stellen Ihnen Myanmar/ Burma in seiner Vielfalt undseiner Einzigartigkeit vor und zeigen Ihnen in umfangreichen Fotogalerien Land und Leute, die Gläubigkeit seiner Bewohner und deren Fröhlichkeit. Wenn Sie die Fotos von fröhlichen Menschen betrachten, gleichgültig ob jung oder alt, so fällt immer wieder das herzliche Lächeln auf, das uns die Einwohner schenken, eine Botschaft des Herzens, die uns kaum in einem anderen Land einem so bewusst wird.
Jetzt Rundreisemöglichkeiten in Myanmar ansehen.

Ihr Myanmar-Experte Ralph SommerIch hoffe, dass ich Ihnen diese faszinierende Land bald persönlich näher bringen darf. Rufen Sie mich an, stellen Siesich Ihre individuelle Reise zusammen. Unser Team von Myanmar Discover ist für Sie da.

Ihr Ralph Sommer
vom Myanmar-Spezialisten SFR

Aktuelles zum heutigen Myanmar

Militärregierung bis 2011 und Demokratie heute
Militärregierung bis 2011 und Demokratie

Burma der heutige Name "Myanmar", einst als "das Goldene Land" bewundert, wurde von 1962 bis 2011, nahezu 50 Jahre lang vom Militär regiert. Danach öffnete sich das Land nach jahrelanger Isolation und zieht gegenwärtig jährlich über ZweimillionenTouristen aus aller Welt an.

Htin Kyaw, Präsident seit März 2016 und Aung San Suu Kyi, Parteivorsitzende

Mit Htin Kyaw, einem angesehenen Wissenschaftler, Schriftsteller und Politiker wurde am 15. März 2016 als Nachfolger von Mr. Thein Sein wieder ein ziviler Politiker zum Staatspräsidenten von Myanmar (Birma) gewählt. Bereits nach der ersten freien Parlamentswahl und dem Sieg der Partei Nationale Liga für Demokratie (NLD) 2015 galt er als denkbarer Kandidat für das Präsidentenamt. Die in den Medien bekannte Nobelpreisträgerin und Vorsitzende der NLD Aung San Suu Kyi, die in der Militärzeit zeitweise unter Schutzhaft stand, wurde laut Verfassung von Myanmar dieses Amt aufgrund der britischen Staatsangehörigkeit ihrer zwei Söhne verwehrt. Htin Kyaw gehört ebenfalls der NLD an und ist ein Schulfreund und enger Vertrauter von Aung San Suu Kyi, die in Myanmar als Volkshelding gilt und von den verschiedenen Stämmen des Landes verehrt wird. Das Sagen in Myanmar dürfte aber Aung San Suu Kyi haben; sie ist seit den Wahlen im März 2016 Staatsberaterin und Ministerin des Präsidentin, Regierungschefin und Außenministerin von Myanmar. Aung San Suu Kyi setzte sich seit den 1980er-Jahren für eine gewaltlose Demokratisierung ihres Vaterlands ein. 1991 wurde sie mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Im November 2010 entließ die Militärregierung Aung San Suu Kyi aus ihrem insgesamt 15 Jahre währenden Hausarrest.

Hotelerie und Tourismus, Masterplan für nachhaltigen Tourismus
Hotelerie und Tourismus

Seit den letzten fünf Jahren hat sich der Tourismus in Myanmar mehr als verdoppelt. Die Regierung Myanmars hat begonnen, das Land touristisch zu erschließen und wirtschaftlich, ökologisch und sozial verantwortlich zu entwickeln. In den letzten Jahren entstanden neue Hotels in Yangon aber auch in Mandalay, Bagan, am Inle See, in Hsipaw und im Süden des Landes (Mawlamyine, Dawei, Myeik). In Myanmat ist nachhaltiger Tourismus gefragt, den wir voll unterstützen, indem wir unseren Kunden auf Wunsch landestypische Mittelklasse-Hotels anbieten und ersetzen Inlandsflüge durch Überlandfahrten ersetzen, um auch die Bevölkerung abseits der ausgetretenen Touristenpfade an den touristischen Einnahmen teilhaben zu lassen.

Verantwortungsvolle Tourismus-Politik (Responsible Tourism Policy)

In Myanmar ist man sich der Gefahren eines Massentourismus, der Umweltzerstörung, der Kommerzialisierung der Kulturgüter und unfairer Arbeitsbedingungen für die Einheimischen bewusst. Um diese Negativfolgen zu vermeiden, entwickelte die Regierung in Zusammenarbeit mit Gremien der Wirtschaft, der zivilgesellschaft und der deutschen Hanns-Seidel-Stiftung ein Konzept zur positiven Tourismusentwicklung in Myanmar: "Responsible Tourism Policy". Nachhaltigkeit heißt das Ziel der Regierung, das sie weit möglichst umsetzen will. Dieses Modell beruht auf "Drei-Säulen" (Achim Munz/Projektleiter):

  • Wirtschaftliche Verantwortung: Ausbau des Tourismussektors als oberste Priorität, Ausbau der Infrastruktur, Preise auf akzeptablem Niveau halten
  • Ökologischen Verantwortung: Abwasseranlagen und Recyclingsysteme anlegen, Solaranlagen fördern, umweltfreundlichere Busse einsetzen, Müllentsorgung (verlinken mit Blog Müllentsorgung in Myanmar; http://www.fernreisen-naturreisen-erlebnisreisen.de/3321-umweltbewusstsein-in-myanmar/) verbessern.
  • Soziale Verantwortung: Minderbemittelte, Frauen und Jugendliche sollen im Tourismus integriert werden, indem man ihnen eine Aus- oder Weiterbildung ermöglicht. Fördern von Kleinunternehmern, die Handarbeit oder Kunst verkaufen. Einschalten von Bauern und Kleinbetrieben, damit ihre lokalen Produkte und Lebensmittel in Hotels und Restaurants verwendet werden, so Nicole Häusler.

Myanmar, wachsende Beliebtheit als touristische Destination
Sagaing mit Pon Nya Shin Pagode

Trotz der Zunahme des Tourismus im "Goldenen Land", hat sich Myanmar seine Identität und Authentizität bewahrt. Unzählige Sehenswürdigkeiten, freundliche Menschen, gelebter Buddhismus mit prunkvollen Festlichkeiten, herrlichen Landschaften, Flusskreuzfahrten, Mergui-Kreuzfahrten (Insel-Archipel) sowie Badeaufenthalt an verträumten Sandstränden sind überzeugende Motive, dieses einzigartige Land zu bereisen. Entdecken Sie mit uns Myanmar individuell oder in Kleingruppe abseits des Massentourismus; besuchen Sie mit uns den unbekannten Süden des Landes mit dem Mergui-Archipel.

Mit Ihrem Besuch tragen Sie dazu bei, den Menschen vor Ort eine Chance zu geben, ihren eigenen Lebensunterhalt zu verdienen und Kontakte zu schließen!

Erleben Sie das gut behütete Land Burma in seiner Fülle mit großem Einfühlungsvermögen - vor und hinter den Kulissen.
Tipp: Mergui (Inselgruppe in Myanmar)